Versöhnlicher Jahresabschluss im Maschinenbau

Auch im Dezember übertraf der Auftragseingang im Maschinenbau sein Vorjahresniveau. Sowohl die Bestellungen aus dem Inland als auch die aus dem Ausland stiegen um 7 Prozent.

Die Auslastung der Maschinenkapazitäten ist von 77,8 Prozent im Oktober 2020 auf 79,9 Prozent im Januar 2021 leicht gestiegen. Seit dem Tiefpunkt im Juli geht es kontinuierlich bergauf. Allerdings ist der Maschinenbau noch weit von seiner durchschnittlichen Auslastung von 86,1 Prozent entfernt.

Die Maschinenausfuhren aus Deutschland lagen im November um 6,1 Prozent unter jenen des Vorjahres. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsdurchschnitt von September bis November steht ein Minus von 8,5 Prozent . Die Maschinenexporte in die EU lagen in diesem Zeitraum 13,1 Prozent unter Vorjahresniveau. Mit einem Plus von 3,2 Prozent (Sept. bis Nov.) entwickelten sich die Maschinenexporte nach Ostasien deutlich dynamischer. Insbesondere die Ausfuhren nach China waren im November mit 17,1 Prozent zweistellig im Plus, sodass im bisherigen Jahresverlauf das Minus beim Export in die Volksrepublik auf 4,6 Prozent gesunken ist. In die USA lieferten die Maschinenhersteller 5,8 Prozent weniger als noch vor einem Jahr, sodass in den ersten elf Monaten ein Minus von 10,4 Prozent zu verzeichnen ist.

2021-02-08 Versöhnlicher Jahresabschluss im Maschinenbau
undefined
Future Manufacturing