Online-Magazin

Filtern filtern
Schließen
Automatisierung Qualitätssicherung

Schnelle Prozesse durch automatisierte Qualitätssicherung umgeformter Blechbauteile

28.12.2017

Natalie Stecula, GOM

Kürzere Produktzyklen bei steigenden Stückzahlen führen bei den Automobil-zulieferern zu immer kürzeren Projektlaufzeiten. Die Nachfrage nach Blechteilen auf hohem Qualitätsniveau beschleunigt sich zudem, da auch die Ansprüche an Funktionalität und Sicherheit der Bauteile zunehmen. Um diesen steigenden Marktanforderungen gerecht zu werden, setzt die Metalsa Automotive GmbH, Zulieferer der Automobilindustrie, auf automatisierte Bauteilinspektion.

Industrielle Bildverarbeitung Intralogistik

Fliegender Lieferservice für Bauteile

27.12.2017

Helge Grund, FRAMOS

Gewerbliche Drohnen und Unmanned Aircraft Vehicles (UAV) etablieren sich mehr und mehr als Transport- und Aufklärungsmittel im Industrie-Einsatz indoor und outdoor. Neben den Flugeigenschaften sind für Unternehmen insbesondere die in Drohnen integrierten Embedded-Vision-Systeme und Big-Data-Analysen mit Deep Learning für eine Nutzung wichtig. Worauf kommt es bei visuell gesteuerte Drohnen im industriellen Alltag konkret an und welche Herausforderungen müssen Unternehmen beachten?

Automatisierung Oberflächentechnik

Polieren: Dreckiges Geschäft für schöne Oberflächen

27.12.2017

Akos Dömötör, OptoForce

Das Polieren und Glätten von Werkstücken ist ein essenzieller Bestandteil der Wertschöpfung. Meist steht er am Ende der Kette industrieller Verarbeitungs-prozesse. Dieser Vorgang bestimmt maßgeblich das visuelle Erscheinungsbild eines Endprodukts – und damit auch seinen Erfolg am Markt.

Automatisierung

Fachkraft in der Werkstatt wird zum Steuermann in der Prozesskette

27.12.2017

Ines Schmid, DR. JOHANNES HEIDENHAIN

Eine Fertigung, in der von der Konstruktion bis zum auslieferungsfertigen Bauteil alle Arbeitsschritte miteinander vernetzt sind, hat Heidenhain entwickelt. Kernstücke der Vernetzung sind Hard- und Software-Lösungen. Mit ihnen erhalten Anwender über ihre Steuerung Zugriff auf alle auftragsbezogenen Daten im Firmennetzwerk und können wichtige Informationen zurückspiegeln. Die Fachkraft in der Werkstatt wird zum Steuermann in der Prozesskette.

Industrielle Bildverarbeitung

Industrielle Bildverarbeitung liefert neue Methoden zur Oberflächeninspektion

27.11.2017

Johannes Hiltner, MVTec Software

Trends wie Industrie 4.0 und Smart Factory ebnen den Weg zu integrierten Produktions- und Logistikabläufen – und erfordern ebenso intelligente Begleittechnologien. Eine wichtige Rolle spielt die industrielle Bildverarbeitung, die sich rapide weiterentwickelt. Gegenstände können durch das Scannen von Oberflächen präzise erkannt werden. Zudem lassen sich fehlerhafte Produkte identifizieren und aussortieren. Oberflächenbasierende 3D-Matching-Technologien sorgen dafür, dass Roboter die Position von Objekten exakt bestimmen und diese sicherer greifen können.

Automatisierung Forschung

Industrielle Produktion neu denken

27.11.2017

Prof. Dr.-Ing. Matthias Putz, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

Technologische Grenzen müssen schneller überwunden und neue Konzepte in die industrielle Anwendung früher überführt werden. Die Fraunhofer-Gesellschaft stellt sich dieser Herausforderung durch wegweisende Ergebnisse auf den Gebieten ressourceneffiziente und urbane Produktion, Produzieren ohne Rohstoffe, Digitalisierung in der Produktion und dem Fabrikarbeitsplatz der Zukunft. Das Fraunhofer-Leitprojekt E³-Produktion verbindet diese Schwerpunkte.

Automatisierung Robotik

Intelligenter Schweißroboter für die Kleinserienfertigung

27.11.2017

Alexander Kuss, Fraunhofer-Institut (IPA)

Automatisierungslösungen für Schweißprozesse sind in der Großserie etabliert, passen jedoch oft nicht zu den Anforderungen von Produktionen mit kleineren Losgrößen und wechselnden Produktvarianten. Damit auch der Mittelstand von mehr Automatisierung profitiert, hat das Fraunhofer-Institut für Produktions-technik und Automatisierung (IPA) einen Schweißroboterassistenten entwickelt, der exakt zu dieser kundenorientierten, flexiblen Produktionsweise passt. Der Roboter ist Teil des EU-Projekts SMErobotics, in dem Technologiebausteine und Anwendungen für kleinere Produktionseinheiten entstanden sind.

Industrie 4.0 IT & Software

Optimale Prozesssicherheit trotz Komplexität

24.11.2017

Stipo Nad, Inform

Längst ist klar, dass sich die Anforderungen geändert haben – nicht nur im Maschinenbau. Alles muss schneller, besser und verlässlicher sein. Relevante Informationen und Unternehmensdaten sollen auf einen Blick verfügbar sein – am besten mobil und rund um die Uhr. Die Produktion soll ohne Störungen ablaufen, damit Liefertermine eingehalten werden können. Kundenzufriedenheit und wirtschaftliche Produktionsabläufe sind das Ziel. Wie lässt sich die Produktionsplanung dahingehend optimieren?

Industrie 4.0 IT & Software

Produktion und Beschaffung auf dem Weg zu Industrie 4.0

24.11.2017

Carsten Schmidt, myOpenFactory Software
Jan Meißner, RWTH Aachen Campus

Die Prozesse in Produktion und Logistik werden von Informations- und Kommuni- kationstechnologien durchdrungen. Neue Möglichkeiten der Digitalisierung und Vernetzung von Objekten sowie Systemen bieten einerseits das Potenzial, etablierte Produktions- und Logistikkonzepte neu zu denken. Andererseits existieren seit Jahrzehnten bewährte Konzepte wie Electronic-Data-Interchange (EDI), deren Nutzung den ersten Schritt auf dem Weg zum digital vernetzten Unternehmen im Zeitalter von Industrie 4.0 bildet.

Automatisierung Robotik

Arbeit 4.0: Digitalisierung als Chance für zukünftige Beschäftigung

24.11.2017

Fabian Seus, VDMA Competence Center Arbeitsmarkt

Die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeit und die Tätigkeiten der Beschäftigten werden kontrovers diskutiert. Die einen prognostizieren die Ersetzung menschlicher Arbeit auf breiter Linie – getrieben durch die exponentielle Zunahme von intelligenten, softwaregetriebenen Automatisierungsschritten. Die anderen verbinden mit Industrie 4.0 die Hoffnung auf neue Geschäftsfelder, eine Stärkung des Produktionsstandorts Deutschland und eine Sicherung der Beschäftigung.