Schneidplatten autonom prüfen und wechseln mit PoWer

Wendeschneidplatten werden in der spanenden Fertigung bisher analog geprüft und gewechselt. Das digitale Prüf- und Wechselsystem PoWer für Wendeschneidplatten aus dem Fraunhofer IPK reduziert Nebenzeiten und vermeidet unnötigen Ausschuss, indem es den Zustand der Werkzeuge überwacht und den Wechselvorgang automatisiert vornimmt. (mehr …)

Wertschöpfungspotenziale 4.0: Lean-Prinzipien in der deutschen Industrie nur unzureichend genutzt

Eine hohe Produktivität ist von großer Bedeutung, um im Hochlohnland Deutschland industrielle Wertschöpfung zu sichern. Allerdings stagniert der Produktivitätszuwachs in der deutschen Industrie, die Arbeitsproduktivität ging von 2017 bis 2019 sogar um etwa 1 % pro Jahr zurück. Umso wichtiger sind konkrete Maßnahmen, die eine nachhaltige und dauerhafte Steigerung der Produktivität in deutschen Unternehmen ermöglichen. Dies gilt insbesondere auch vor dem Hintergrund der abnehmenden Produktivität im Zuge der aktuellen Covid-19-Pandemie. (mehr …)

Erster Sicherheitsstandard für KI-Systeme

Flugtaxis, voll automatisierte Autos, Smarthomes: Künstliche Intelligenz gilt als Technologie der Zukunft – kennt in der Gegenwart jedoch kaum klare Definitionen oder verbindliche Richtlinien. Dabei sind nachweisliche Sicherheit und verlässliche Standards wichtige Voraussetzungen, um das Vertrauen von Industrie und Verbrauchern in das immense Innovationspotenzial von KI nachhaltig zu gewährleisten. Die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) setzt jetzt neue Standards für Sicherheit, Vergleichbarkeit und Messbarkeit im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) – mit dem ersten detaillierten Framework zur Entwicklung vertrauenswürdiger KI-basierter Systeme. Die Norm (Anwendungsregel) wurde unter Mitwirkung des Forschungsinstituts Fortiss erarbeitet und findet internationale Beachtung. (mehr …)